Rota Vicentina, Algarve, Portugal

Rota Vicentina: Der spektakulärste Wanderweg der Algarve

Rota Vicentina: Entlang der Westküste der Algarve verläuft der Fernwanderweg Rota Vicentina durch die einzigartige Natur des Naturparks Costa Vicentina.

Rota Vicentina

Die Rota Vicentina ist ein Fernwanderweg, der entlang der Südwestküste Portugals – des Alentejo und der Algarve – verläuft.

Auf seinen Pfaden durchstreifst du den einzigartigen Naturpark Costa Vicentina vom Cabo de Sao Vicente im Süden bis nach Odeceixe im Norden der Algarve und weiter nach Santiago do Cacém im Alentejo.

Über schmale Trampelpfade von einem sensationellen Ausblick zum nächsten. Entlang grüner Wege durch Wälder und Hügel begleitet von Ruhe und frischer Luft.

Von Bucht zu Bucht, von Strand zu Strand, von Ort zu Ort, von Fluss zu Fluss, von Berg zu Berg.

Wandern auf der Rota Vicentina bringt dich in engen Kontakt mit der Natur und kann ein Bewusstsein dafür wachsen lassen, wie wichtig es ist, die Natur in ihrer Vielfalt und das menschliche Kulturerbe zu schützen und zu erhalten.

Rota Vicentina: Karte

Die Rota Vicentina ist in zwei Routen unterteilt:

Die Historische Route.

Auf der Karte die gelben Markierungen mit den Nummern 1 – 3- 5- 7- 9 – 11

Der Fischerweg, auch Fishermen´s Trail genannt

Auf der Karte die blauen Markierungen mit den Nummern 2 – 4 -6 -8 – 10 – 12

Rota Vicentina: Die Historische Route

Die Historische Route der Rota Vicentina führt durch ländliche Orte und Dörfer entlang der Küste über kleine Wege und Pfade. Durch Wäldchen, über Hügelketten, durch Täler, an Flüssen und Bächen entlang.

Aufgeteilt in 13 Etappen, wovon sich sechs in der Algarve befinden, kann sie im Ganzen oder Etappe für Etappe erwandert werden.

Die Gesamtlänge der Historischen Route in der Algarve beträgt 107 km.

Sie ist in einzelne Etappen aufgeteilt mit maximal 25 km je Etappe, so dass jede Etappe an einem Tag gewandert werden kann.

Der Weg ist komplett und gut ausgeschildert, ein Verlaufen unmöglich. Immer wieder trifft man auf die Holzpfähle mit den zwei Strichen, die die Route kennzeichnen.

Es sind zwei horizontale Linien in den Farben Weiß und Rot.

Die Historische Route kann auch mit dem Mountainbike befahren werden.

Die Etappen der Historischen Route der Rota Vicentina in der Algarve:

 

Etappe 1: Von Sao Teotónio nach Odeceixe (17 km) [⇓]

Die erste Etappe der Rota Vicentina in der Algarve startet in Sao Teotónio.

Der Ort liegt im Alentejo, während dieser Wanderung wird die Algarve erreicht.

Der Weg von S. Teotónio nach Odeceixe führt über kleine Pfade, durch eine gut erhaltene einheimische Vegetation.

Es geht durch steile Täler auf die Spitzen der Hügel. Großartige Ausblicke auf den Atlantik sind garantiert.

Hol dir die Etappe zum Nachwandern

Etappe 3: Von Odeceixe nach Aljezur (18 km)[⇓]

Die Etappe von Odeceixe nach Aljezur führt entlang eines Bewässerungskanals. Gespeist wird der Kanal vom Stausee Santa Clara.

Genieße die Stille. Im Osten erheben sich die Berge der Serra de Monchique. Im Westen brandet der Atlantik an die Klippen der Costa Vicentina.

Wenn du magst, kannst du Abstecher zu den Traumstränden Praia de Seixe und Praia da Amoreira machen.

Hol dir die Etappe zum Nachwandern

Etappe 5: Von Aljezur nach Arrifana (12 km) [⇓]

Aljezur ist umgeben von grünen Hügeln und weiten Tälern, die sich vom Gebirge im Osten bis zum Atlantik im Westen erstrecken.

Die weißen Häuser von Aljezur streben vom Fluss den Hang hinauf zu den Mauern der Burg, die dort oben einst thronte.

Auf dieser recht kurzen Etappe der Rota Vicentina wanderst du durch duftende Täler vorbei an kleinen Farmen bis du bei Arrifana die Küste erreichst.

Du kannst diese Etappe mit dem Amoreira Strandrundweg (Etappe 6) kombinieren.

Hol dir die Etappe zum Nachwandern

Etappe 7: Von Arrifana nach Carrapateira (24 km) [⇓]

Etappe 7 der Rota Vicentina in der Algarve beginnt in Arrifana.

Lasse dir auch den schönen Strand Praia da Arrifana nicht entgegen. Der Wanderweg bringt dich von Arrifana nah am Atlantik entlang zu einem weiteren interessanten Strand – dem Praia do Canal.

Im weiteren Verlauf geht es landeinwärts weiter. Durch Korkeichen- und Eukalyptuswälder, Olivenhaine. Meistens ist der Boden aber mit Macchie bedeckt – also mit niedrigen Sträuchern, die den Elementen trotzen. Zistrosen duften in der Sonne um die Wette mit all den Wildkräutern, die sich hier niedergelassen haben.

Du wirst dem Bach Ribeira da Bordeira folgen, von Hügelspitzen Wahnsinns-Aussichten genießen und wunderbar langsame Orte entdecken.

Hol dir die Etappe zum Nachwandern

 Carrapateira nach Vila do Bispo (22 km)

Die Etappe 9 zum Nachwandern ist in Arbeit und wird bald erscheinen. Schau wieder rein!

 Vila do Bispo zum Kap “Cabo de São Vicente“ (14 km)

Die Etappe 11 zum Nachwandern ist in Arbeit und wird bald erscheinen. Schau wieder rein!

 

Rota Vicentina: Der Fischerweg

Die zweite Route ist der Fischerweg.

Direkt entlang der Küste, folgt er oft abenteuerlichen Pfaden. Die Einheimischen benutzen sie, um zu den Stränden oder zu ihren Angelplätzen zu gelangen.

Der Fischerweg ist anspruchsvoller und fordernder als der Historische Weg. Schmal und holprig, manchmal geht es steil hinunter zum Strand und auf der anderen Seite genauso wieder hinauf.

Er führt oft direkt an die Klippen – nichts für Leute mit Höhenangst.

Der Fischerweg in der Algarve ist insgesamt etwa 65 km lang. Anders als die “Historische Route” ist er kein durchgängiger Wanderweg. Es sind 6 Etappen mit maximal 20 km je Etappe.

Auch der Fischerweg ist komplett ausgeschildert und ohne Führer begehbar. Immer wieder stehen am Wegesrand die Holzpfähle mit den zwei Strichen, die den Weg kennzeichnen.

Es sind zwei horizontale Linien in den Farben Grün und Blau.

Der Fischerweg kann nur zu Fuß gegangen werden.

Die Etappen des Fischerweges der Rota Vicentina in der Algarve:

Etappe 2:  Von Zambujeira do Mar nach Odeceixe (18 km) [⇓]

Die Etappe von Zambujeira do Mar im Alentejo nach Odeceixe in der Algarve führt immer am Atlantik entlang.

Du entdeckst die Strände Praia dos Alteirinhos bei Zambujeira do Mar, Praia do Carvalhal, Praia do Machado, Praia da Amália, den kleinen Fischerhafen Azenha do Mar und als Krönung am Schluss der Etappe genießt du den Ausblick über einen der Traumstrände der Algarve: Den Praia do Seixe bei Odeceixe.

Hol dir die Etappe zum Nachwandern

Etappe 4: Odeceixe Strandrundweg (9 km) [⇓]

Entdecke Odeceixe mit der Windmühle auf der Hügelspitze und einen der schönsten Strände der Algarve.

Auf dieser Etappe des Fischerweges kannst du dich verlieben in das Algarve Städtchen Odeceixe und den Hausstrand Praia de Seixe.

Der Rundweg führt dich entlang des Flusses Ribeira de Seixe aus dem Ort hinaus zum Strand. Auf Fischerpfaden streifst du über die Klippen am Atlantik zurück nach Odeceixe.

Alternativ folgst du der historischen Route weiter nach Aljezur.

Hol dir die Etappe zum Nachwandern

Etappe 6: Amoreira Strandrundweg (6 km) [⇓]

Einem sandigen Pfad folgend läufst du direkt entlang der Steilküste.

Am Ende des Weges wirst du einen atemberaubenden Ausblick genießen können:

Auf die Mündung des Flusses Ribeira de Aljezur und den Traumstrand Praia da Amoreira.

Hol dir die Etappe zum Nachwandern

 Ponta da Atalaia Rundweg (14 km)

Die Etappe 8 zum Nachwandern ist in Arbeit und wird bald erscheinen. Schau wieder rein!

 Pontal da Carrapateira Rundweg (10 km)

Die Etappe 10 zum Nachwandern ist in Arbeit und wird bald erscheinen. Schau wieder rein!

 Telheiro Strandrundweg (6 km)

Die Etappe 12 zum Nachwandern ist in Arbeit und wird bald erscheinen. Schau wieder rein!

 

Rota Vicentina: Beste Wanderzeit

Die schönste Zeit zum Wandern in der Algarve ist der Frühling.

Nachdem es im Winter oft viel geregnet hat, explodiert die Natur nun förmlich und zeigt ihre ganze Pracht. Vor allem entlang der Bäche präsentiert sich eine erstaunliche Artenvielfalt.

Auch wer sich die Pflanzenwelt der Algarve ansehen möchte, kommt am besten im Frühjahr.

Ab Dezember verwandelt sich die von der Sonne verbrannte und braune Landschaft in ein grünes Paradies.

Zwischen März und Juni zeigt die, an der Westküste der Algarve weit verbreitete, Zistrose mit ihren klebrigen Blättern ihre zerknitterten meist weiß-gelben Blüten .
Für viele Wanderwege in der Algarve ist es im Sommer viel zu heiß, denn meistens fehlt es an Schatten. Aber jetzt, im Frühling, sind die Temperaturen angenehm mild.

Juni, Juli, August und September warten mit bis zu 12 Sonnenscheinstunden pro Tag auf und mit Temperaturen von durchschnittlich 28°C.

Viel zu warm zum Wandern.

Beste Wanderzeit: In den Frühlingsmonaten März, April und Mai kann es bis zu 21°C warm werden und die Sonne scheint im Schnitt 8 Stunden lang.

Auch der Herbst und die Wintermonate – von Mitte September bis Februar bieten sich zum Wandern an. Im Winter ist es an der Westküste der Algarve allerdings oft sehr windig und regnerisch.

Hier geht´s zum Algarve-Wetter!

 

Möchtest du noch mehr Infos über die Rota Vicentina? Hol sie dir zum Nachwandern im Wanderurlaub Shop!

 

auf Algarve pur werben

About Steffi Mania

Hallo, ich bin Steffi. Die Algarve ist mein Traumreiseziel und ich möchte sie dir zeigen. Entdecke mit mir die Algarve!

9 comments

  1. Ludger

    Hallo Steffi,
    ich habe zwei Fragen zum Fischerweg, den wir von Ende vom 27.10. – 31.10. bewandern wollen: ich sehe immer nur die Richtung von Norden nach Süden. Gibt es dafür einen bestimmten Grund?
    Wir haben vor, von Süden in Richtung Norden zu wandern …

    Außerdem die Frage: kommt man auf dem Fischerweg auch durch Dörfer, in denen man für 3 Personen ohne Anmeldung eine Unterkunft findet? Helfen da deine PDF-Downloads auch weiter?

    Vielen Dank im voraus und herzliche Grüße!

    • Ludger

      Nachtrag: So sieht unsere geplante Route zzt. aus. Was hälst du davon?

      Zambujeira do Mar – Almograve
      22 km, ca. 7 Std. Gehzeit, ca. 203 Hm

      Almograve – Vila Nova de Milfontes
      15 km, ca. 5 Std. Gehzeit, ca. 88 Hm

      Vila Nova de Milfontes – Porto Covo
      20 km, ca. 7 Std. Gehzeit, ca. 167 Hm

      • Hallo Ludger!

        Wenn du noch nicht in Odeceixe warst, würde ich mit Odeceixe – Zambujeira do Mar anfangen. Der Praia Odeceixe ist ein echter Traumstrand!

        Jeder Abschnitt der Rota Vicentina ist schön, eigentlich kann man da nix falsch machen 🙂

        Viel Spaß!

    • Hallo Ludger!

      Der Wanderweg kann in beide Richtungen gewandert werden. Beim Beschreiben muss man sich halt auf eine Richtung festlegen 🙂

      Ja, du kommst beim Wandern durch Dörfer, bzw. ist der Weg so angelegt, dass am Anfang und am Ende einer Etappe immer ein Ort ist. Nur manchmal eigentlich gibt es auch mittendrin eine Übernachtungsmöglichkeit.

      Wenn du im Oktober wanderst, dann wanderst du in der Nebensaison. In der Hauptsaison würde ich immer im Voraus buchen, da dann einfach alles voll ist (Juni, Juli, August). Und auch wenn du auf Nummer sicher gehen willst, würde ich im Voraus buchen 🙂 Eine Garantie, dass du immer ein freies Zimmer bekommst, kann ich natürlich nicht geben. Aber im Oktober/November ist die Wahrscheinlichkeit schon sehr groß.

      Viel Spaß auf der Rota Vicentina!

      • Ludger

        Vielen lieben Dank für die Antworten!
        Und danke mit dem Tipp zu Odeceixe. Wir fangen jetzt dort an 😉

  2. marc

    Hey Steffi,
    wir hast du das mit den Übernachtungen gemacht? Findet man abends vor Ort immer ein Bett bzw. Platz zum Campen. Oder empfiehlst du lieber vorab die Unterkünfte zu buchen?
    Dank im Voraus.
    LG Marc

    • Hallo Marc!
      In der Hauptsaison würde ich vorab die Zimmer buche, dann da wird es an der Algarve schon recht voll. Wanderst du in der Nebensaison, oder gar im Winter, wirst du auch so ein freies Zimmer finden. Möchtest du allerdings in eine ganz bestimmte Unterkunft, würde ich diese vorab buchen.
      Zelten ist im Nationalpark, durch den die Rota Vicentina führt, verboten.
      Viel Spaß auf deiner Wanderung
      Steffi

  3. Sigrid Blechinger

    Algarve is wonderful.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*