Eselwandern in der Algarve: Ein einzigartiges Erlebnis

Achtung! Robert schreibt auf seiner Website: „Fire Help: Happy Donkeys ist abgebrannt, wir sind immer noch obdachlos! Mit den großen Bränden in Monchique ist auch der Sanctuary Happy Donkeys abgebrannt. Gott sei Dank haben wir alle überlebt. Aber wir haben viel verloren. Ställe und andere Gebäude außer meinem Haus sind abgebrannt. Dort leben unmöglich. Teure Maschinen, 200 Ballen frisches Stroh für die Esel, Elektrozaungerät mit Solarpanel und allen Drähten, komplett hochwertiges Bewässerungssystem, viel Garten, alle essbaren Sachen für die Esel um 5 Kilometer und mehr sind weg. Auch die Sättel und Nägel werden verbrannt, auch ein großer Verlust.“

Wenn du Robert helfen möchtest, dann schau mal hier.

 

//Anzeige// Eselwandern ist seit einiger Zeit in, haben gleichzeitig noch den Reiz des Neuen und werden daher zunehmend vielerorts angeboten.

Jedoch solche, mit denen Robert, ein Deutscher und seine fünf spanischen Esel in Portugal aufwarten, sind außergewöhnlich und nur bei ihm zu finden.

Aus einem Engpass an Möglichkeiten entstand ein völlig neues attraktives Angebot:

Weil kein Geld für Heu und Stroh vorhanden war, sah Robert sich gezwungen, mit seinen Eseln wie ein Hirte auf Futtersuche zu gehen.

Er befand sich vorher schon einige Jahre mit seinen Eseln auf Wanderschaft und so ergab sich im Laufe der Zeit ein enges und vertrauensvolles Verhältnis zwischen seinen Tieren und ihm. Beide Seiten lernten sich gegenseitig sehr genau einzuschätzen und die Esel honorierten dies, indem sie Robert als Führer akzeptierten.

Das ist beileibe nicht selbstverständlich, Esel sind nämlich sehr eigenwillig.

Es wurde bisher noch nie von einem Hirten berichtet, der Esel so hütet, wie man es landläufig mit Ziegen oder Schafen bewerkstelligt. Und wenn Esel einmal los rennen, dann ist ein Kilometer ruckzuck zurückgelegt. Will man sie dann rasch wiederfinden, muss man schon gut im Spuren lesen sein und das Verhalten seiner Esel genau kennen.

Roberts Art des Zusammenlebens mit seinen Tieren funktionierte so gut, dass sich daraus eine völlig neue Art des Eselwanderns entwickelt hat.

Eselwandern in der Algarve

wandern mit Eseln Monchique

Häufig wird bei normalen Eselwanderungen darüber geklagt, dass der Esel an der Leine zieht oder plötzlich nicht mehr weiter will. Kommt man also in solche Situationen, kann das schon sehr frustrierend sein. Doch eigentlich will man sich ja bei solchen Wanderungen entspannen, abschalten können vom täglichen Streß und Spaß haben.

Bei Roberts traumhaften Eselwanderungen ist das bestens möglich und sozusagen garantiert. Die Esel sind alle frei, je nach Laune rennen sie herum und spielen oder grasen ganz friedlich. Sie nähern sich oft, um ein paar Streicheleinheiten abzuholen oder auch ein paar Leckerlis, die Robert immer mitführt und gerne an Gäste weitergibt. Esel sind ganz wild auf schmackhafte Überraschungen. Liebe geht durch den Magen, wie ein erfahrener Eseltrecker weiß.

wandern mit Eseln

Robert bietet mit seiner Eselfamilie Schnupperwanderungen von ca. einer Stunde, eine zwei bis drei stündige Wanderung und auch halbtags und ganztags Wanderungen an.

Alle Ausflüge sind fast für jedermann gut machbar, auch wenn die Esel mal rennen, alles läuft letztendlich insgesamt gemütlich ab.

Eine sechs Kilometer lange Wanderung dauert beispielsweise im Schnitt drei Stunden. Dabei hat man auch jede Menge Zeit, sich zu erholen und die Natur zu beobachten sowie die tollen Aussichten zu genießen.

wandern mit Eseln

Fortuna meinte es gut mit Robert, denn er lebt nun mit seinen Eseln am Berg mit den schönsten Aussichten der ganzen Algarve, dem 730 Meter hohen Picota nahe dem Bergstädchen Monchique.

Wenn Sie die Natur mögen, allgemein etwas für Tiere übrig haben und im Speziellen vielleicht sogar schon Esel lieben, des weiteren interessante Geschichten über Roberts Wanderung über dreitausend Kilometer mit fünf Langohren und weitere interessante Dinge erfahren wollen, buchen Sie eine der unvergleichlichen Eselwanderungen bei ihm.

Sie werden eine wunderbare Zeit verbringen und unterstützen damit außerdem sein Engagement für die Eselhilfe in Portugal.

wandern mit Eseln

 

Weitere Informationen finden Sie auf Roberts Webseite Happy Donkeys   und bei Facebook.

Du erreichst Robert per Telefon und WhatsApp: 0035 1 968 681 640

 

Hast du schon mal eine Eselwanderung gemacht? Wie war´s

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

 

Schreibe einen Kommentar

20 − 16 =