Fliegen mit Hund

Anreise-Algarve mit Hund: Die Algarve liegt etwa 3, 5 Flugstunden von Deutschland entfernt. Somit bringt das Flugzeug den Hund am schnellsten in die Algarve. Schon vor der Buchung des Fluges gibt es ein paar Dinge zu beachten und zu klären, damit der Hund auch gut in der Algarve ankommt.

Fliegen mit Hund

Aus vielen deutschen Städten bestehen Flugverbindungen in die Algarve. Im Artikel „Anreise-Algarve“ gibt es jede Menge Infos, wie die Algarve zu erreichen ist.


Artikelbild Fliegen mit Hund Dr. Stephan Barth_pixelio.de

Foto: Dr. Stephan Barth/pixelio


Anreise-Algarve mit Hund: Fliegen

Jede Fluggesellschaft hat ihre eigenen Vorschriften für die Mitnahme von Hunden. Manche nehmen Hunde gar nicht mit. Schon lange vor Reiseantritt sollte dies also ein Thema sein. Denn schon vor der Buchung des Fluges sind alle Fragen zum Thema „Fliegen mit Hund“ am besten bereits geklärt.

Fliegen mit Hund: Vorschriften der Fluggesellschaften

Mitfliegen dürfen Tiere nur in Begleitung eines Fluggastes. Auch muss der Flug mit Hund rechtzeitig gebucht und der Hund angemeldet werden, denn meistens ist die Anzahl der mitfliegenden Hunde im Flieger limitiert. Die Preise für die Mitnahme von Hunden im Flugzeug variieren. Am besten Mitnahmebedingungen für Hunde und die Preise der einzelnen Fluggesellschaften vergleichen. Die Bedingungen befinden sich auf den Webseiten der Fluggesellschaften gerne in der Rubrik „Gepäck“ und „Tierbeförderung“.

Fliegen mit Hund: Transportbox

Ins Flugzeug, ob in die Kabine oder in den Gepäckraum, dürfen Hunde nur mit einer Transportbox. Entsprechende Boxen können im Fachhandel gekauft werden.

Wenn Hund und Box insgesamt nur 5 bis 6 kg wiegen, können Hunde meistens in der Kabine mitfliegen. Die Box wird in den Fußraum der Begleitperson geschoben, oder auch unter den Sitz . Daher muss die Transportbox bestimmte Richtwerte erfüllen. Z. B. muss sie die Maße für das Handgepäck einhalten und groß genug für den Hund sein.

Hunde, die schwerer sind, fliegen im Frachtraum des Flugzeuges mit. Selbstverständlich auch in einer Box. Diese muss ebenfalls bestimmte Bedingungen erfüllen. Sie muss stabil, luftdurchlässig und wasserdicht sein. Der Hund muss in der Box aufrecht stehen, sich hinlegen und umdrehen können.

Fliegen mit Hund: Hund im Flugzeug

Der Hund muss während der gesamten Flugzeit plus der Zeit für das Ein- und Auschecken in der Box bleiben. Auch Hunde, die in der Kabine mitreisen, dürfen nicht aus der Box herausgeholt werden. Das bedeutet, dass der Hund möglicherweise auch seine Notdurft in der Box verrichten muss. Daher ist es ratsam, die Box mit weichen, saugfähigen Tüchern auszulegen und mit Streu zu versehen. Futter und Wasser sollten ausreichend vorhanden sein.

Die Box muss groß genug sein, damit der Hund sich bewegen kann. Jede Menge frische Luft muss hereinkommen können. Außerdem sollte ein Behälter für Trinkwasser integriert sein, der von außen befüllt werden kann. Die Box mit Tierpass und dem Namen des Hundes versehen, damit die Abfertigung schnell geht und der Hund angesprochen werden kann.

Fliegen mit Hund: Training mit der Box

Der Hund sollte sich schon frühzeitig an die Transportbox gewöhnen können. Am besten schon lange vor der Abreise mit Hund und Box üben. Der Hund soll sich in der Box wohlfühlen. Also rein mit der Lieblingsdecke und dem Lieblingsspielzeug. Auch gefüttert werden in der Box hilft dem Hund, sie gerne zu betreten und sich darin aufzuhalten. Dies sollte solange geübt werden, bis es ganz normal für ihn ist in der Transportbox zu schlafen, zu spielen und zu fressen.

Sollte es Schwierigkeiten geben, weil der Hund die Box nicht annimmt oder schnell gestresst ist, sollte ein Tierarzt um Rat gefragt werden. Ein leichtes Beruhigungsmittel könnte helfen.

Fliegen mit Hund: Tierpass

Hunde benötigen einen Tierpass. Der Name des Halters, der im Pass eingetragen ist, muss mit dem begleitenden Passagier übereinstimmen.

Fliegen mit Hund: Vorbereitungen

Die letzte Mahlzeit sollte der Hund 12 Stunden vor Abflug bekommen. Vor dem Einchecken sollte er ausreichend Möglichkeiten bekommen, sich zu erleichtern.

Fliegen mit Hund: Sollten Hunde fliegen?

Jeder Hund ist anders. Viele Hunde überstehen einen Flug prima und genießen danach den schönen Urlaub in der Algarve. Andere Hunde vertragen das Fliegen und das lange getrennt sein von ihrem Menschen, den Aufenthalt in der Box und im Gepäckraum weniger gut. Sie sind gestresst oder haben Angst.

Jeder Hundehalter muss selbst wissen, ob die Strapazen des Fluges dem Hund zumutbar sind. Ein Gespräch mit dem Tierarzt könnte hilfreich sind.

Einzelheiten zur Mitnahme von Hunden im Flugzeug rechtzeitig bei den Fluggesellschaften erfragen!

Schreibe einen Kommentar

19 + drei =